Galvanik

 

Was ist Galvanik?


Galvanik ist ein Beschichtungsverfahren von Bauteilen durch elektrochemische Abscheidungen von metallischen Werkstoffen. Unsere Schwerpunkte bei der Herstellung von Überzügen ist das Abscheiden von Chrom, Nickel und Kupfer auf metallische Grundkörper.

Das Einsatzgebiet beschränkt sich zum größten Teil auf Bauteile des Maschinenbaues. Die Metalle Kupfer und Nickel dienen als Korrosionsschutzschichten. Chrom wird als Hartchrom-Funktionsoberfläche verwendet.

Funktionsprinzip


Das Grundprinzip der Galvanik besteht darin, dass mit Hilfe des elektrischen Stromes Metalle oder metallische Verbindungen in einem elektrolytischen Bad als Beschichtung auf einer elektrisch leitenden Oberfläche abgeschieden werden.

Dazu wird das Bauteil als Minuspol ( Kathode ) in ein elektrolythaltiges Becken eingebracht. In diesem wird proportional zur elektrischen Feldlinienverteilung das von der Anode gelöste Beschichtungsmaterial auf der zu beschichteten Oberfläche abgeschieden. Die chemische Zusammensetzung der so abgeschiedenen Beschichtung wird im wesentlichen durch das Material der Anode bestimmt. Darüber hinaus können zusätzliche Veränderung in der Struktur und chemischen Zusammensetzung durch Variation der elektrochemischen Bedingungen vorgenommen werden.

 

Elektrolytbecken zur Abscheidung von Hartchrom auf tiefgezogene Massenteile

Elektrolytbecken zur Abscheidung von Hartchrom auf tiefgezogene Massenteile

 

Verfahrenstechnik


Überzüge aus Nickel und Kupfer werden meist als Werkstoffkombination zur Verhinderung von Korrosion unter Plasmaspritzschichten bei der Verwendung von nicht chemisch beständigen Grundwerkstoffen eingesetzt.

 

Funktionsoberflächen für die Prozessindustrie

Funktionsoberflächen für die Prozessindustrie


Durch die Auswahl von speziellen Elektrolyten können dichte, haftfeste Überzüge hergestellt werden. Diese Überzüge können in den prozessgesteuerten Sandstrahlanlagen, die wir generell beim Vorbereiten zum Plasmaspritzen nutzen, porenfrei aufgeraut werden.

Funktionsoberflächen für den Maschinenbau

Funktionsoberflächen für den Maschinenbau


Als Ergänzung zu den Plasmaspritzschichten gibt es im Programm der Kotte GmbH & Co. KG Hartchromoberflächen mit speziellen Oberflächentopographien als Funktionsoberflächen, wie z. B. Mattchrom oder Oberflächen, die durch Sandstrahlen vorgeraut werden.

Funktionsoberflächen auf Stanz- und Umbauteilen

Funktionsoberflächen auf Stanz- und Umbauteilen

Bei der Lieferung von kompletten Bauteilgruppen, bei denen galvanische Oberflächen zwingend benötigt werden, ist durch die In-house-Fertigung eine optimale Abstimmung und Qualität der Teile gegeben.

 

Qualität


Gerade in der Galvanik ist die Qualitätssicherung außerordentlich wichtig. Unser Personal mit galvanotechnischer Ausbildung sichert die Badparameter und überprüft mit Prüfmitteln, die einer geregelten Überwachung unterliegen, das Ergebnis der Beschichtung. Die Qualitätsdaten werden in unserem SPC-System erfasst.

Wir wissen um unsere Verantwortung:

Umweltschutz und Sicherheit haben bei der Kotte GmbH & Co. KG höchste Priorität.

Unser Leitbild

Höchste Qualität und aktiver Umweltschutz sowie die Wahrung ethischer Grundsätze sind die Grundlagen der erfolgreichen Tätigkeit

[ weiter+ ]

kontakt
Bitte hier klicken, um den Text zu vergrößern oder verkleinern.
Increase Font Size Decrease Font Size Reset Font Size


Webmaster : Preisler & Partner